Interview mit Sprecherin der AGSM und Vizepräsidentin der FUEN Angelika Mlinar

"Die FUEN hat kürzlich ihre Präsenz auf der politischen Bühne Europas erheblich verstärkt. Durch die Bürgerinitiative Minority SafePack, harte Lobbyarbeit und Sensibilisierung der europäischen Institutionen ist es uns gelungen, wieder mehr über Minderheitenfragen innerhalb der EU zu sprechen. Last but not least hat die letzte Anhörung von MSPI in den EU-Parlament Ausschüssen gezeigt, wo die Unterstützung weitgehend parteiübergreifend war. Dies kann uns natürlich mit Hoffnung erfüllen und uns den Wind in unseren Segeln geben, so dass sich am Ende auch auf EU Ebene etwas bewegen kann. Dies wird natürlich nicht möglich sein ohne die starke Unterstützung der Mitgliedstaaten sowie einzelner Regionen starker Minderheiten" , so Mlinar im Interview. 

 

Sie können das gesamte Interview in Slowenischer Sprache hier lesen.