FUEN und AGSM spenden Aufruf für Kroatien nach schwerem Erdbeben

Am 28. und 29. Dezember 2020 erschütterten zwei Erdbeben der Stärke 5,2 und 6,4 das Zentrum Kroatiens, bei denen sieben Menschen starben und mehr als 20 verletzt worden sind. Mehrere Hundert Häuser wurden dabeizerstört. Zahlreiche Familien wurden zwischen den Feiertagen und im tiefsten Winter obdachlos.

Die Region Banija hat stark unter dem Erdbeben gelitten. Weit über 2.000 Gebäude wurden zerstört. In dem Dorf Gornja-Bačuga gibt es nahezu keine unbeschädigten Häuser. Die Folgen sind katastrophal in den Dörfern Mali Gradac, Staro Selo, Trnjani, Čakale und vor allem Majske Poljane, wo fünf Menschen ums Leben gekommen sind.

Auf Bitten der FUEN und AGSM Mitgliedsorganisationen Serbischer Nationalrat und des Rates der Tschechischen Minderheit schließt sich die AGSM den europäischen Bemühungen um Hilfsgelder an, um die notleidenden Menschen aus der Region Banija zu unterstützen. Wir rufen zu Spenden auf, um den Opfern und ihren Familien humanitäre Unterstützung zukommen zu lassen, vor allem für die Bereitstellung von Unterkünften, Lebensmitteln und Proviant. Bitte spenden Sie über das unten aufgeführte Bankkonto. Jeder Betrag zählt!

Hilfsaktion der Serbischen Minderheit in Kroatien:

IBAN: HR5223600001501530334

Bank Zagreb

Empfänger: Srpskonarodnovijeće, Gajeva 7, Zagreb

Mit dem Vermerk: Für die humanitäre Aktion "Banija ist unsere Heimat"

SWIFT: ZABAHR2X

 

Hilfsaktion der tschechischen Minderheit in Kroatien
 
IBAN: HR3323400091100113689
 
Privredna banka Zagreb
 
Empfänger: Savez Čeha u Republici Hrvatskoj
 
Stichwort: Hilfe für Erdbebenopfer SMŽ
 
SWIFT: PBZGHR2X

 

Photo credit: Serbischer Nationalrat (Facebook: @SrpskoNarodnoVijece, Twitter: @SrpskoV)