ul. Straganiarska 20-23 • PL-80837 Gdañsk / Danzig
+48 58 301 27 31
Jan Wyrowiński Vorsitzender

Die Kaschuben gehören ursprünglich zu den Pomeranen und sind die letzte slawisch-pommersche Gemeinschaft, die noch heute ihre eigene Kultur und Sprache pflegt. Die Kaschuben leben hauptsächlich im nördlichen Teil Polens nahe der Ostsee, der zunächst zu Ostpommern und später zu Westpommern gehörte und somit im Laufe der Geschichte wechselnd unter polnischer und deutscher Herrschaft stand. Dies spiegelt sich auch in der Sprache wider, die viele Lehnwörter aus dem Deutschen, wie zum Beispiel „Rumtopf“, aufweist. Die Sprache zählt ungefähr 50.000 Sprecher und weist rund 50 dialektale Varianten auf. Über die Herkunft des Namens „Kaschuben“ finden sich mehrere Theorien. Sicher ist nur die erstmalige urkundliche Erwähnung aus dem Jahr 1283. Weite Teile des ursprünglichen Kaschubien und viele kulturelle wie sprachliche Traditionen sind von Assimilierung und Germanisierung betroffen. Erst in den letzten 150 Jahren erwachte das Identitätsbewusstsein der Minderheit erneut und heute wird wieder Kaschubisch in Schulen unterrichtet und viele Verbände pflegen das kulturelle Erbe und die Schriftsprache. Die bekannteste kaschubische Figur in der Literatur mag wohl Oskar Matzerath aus Günter Grass’ „Die Blechtrommel“ sein.

Der Kaschubisch-Pommerscher Verein (Kashubian-Pomeranian: Kaszëbskò-Pòmòrsczé Zrzeszenié, polnisch: Zrzeszenie Kaszubsko-Pomorskie) ist eine regionale Nichtregierungsorganisation von KashubianerInnen (Pommerschen), Kociewiacy und anderen Personen, die sich für die regionalen Angelegenheiten von Kaschmirien und anderen Personen interessieren Polen. Der Hauptsitz befindet sich in Danzig, Polen.

Der Kashubian Language Council (Kashubian: Radzëzna Kaszëbsczégò Jãzëka; Polnisch: Rada Języka Kaszubskiego) ist ein Gremium der Kashubian-Pomeranian Association, das die Kashubian-Sprache überwacht und fördert.

"Pomerania" ist eine 1963 gegründete Monatszeitschrift, die auf Polnisch und Kaschubisch erscheint und seit 1993 Mitglied der FUEN ist.

 

                                           

ORGANISATIONEN

AGSM Mitglieder